Close

DECT-Reichweite der FRITZ!Box verbessern

Um die DECT-Reichweite Ihrer FRITZ!Box, die Sie als DECT-Basisstation eingerichtet haben zu vergrößern,  können Sie entweder einen Fritz!DECT Repeater 100 verwenden, oder Ihre alte Fritz!Box nutzen. Die DECT-Telefone melden sich dann automatisch an dem Gerät an, welches den stärksten Empfang bietet und wenn Sie während eines Telefongespräches den Funkbereich einer Fritz!Box oder des Repeaters verlassen, verbindet sich das DECT-Telefon automatisch mit dem anderen Gerät, ohne dass das Gespräch dabei unterbrochen wird.

Welche Fritz!Box als DECT-Repeater verwendet werden kann

Damit die weitere Fritz.Box als Repeater eingesetzt werden kann, muss eine FRITZ!Box 7270 v3, FRITZ!Box 7390 oder FRITZ!Box 7240 mit dem jeweils aktuellem FRITZ!OS verwendet werden. Andere Modelle unterstützen die Funktion DECT-Repeatear zur Zeit nicht. Dann wäre der Einsatz eines DECT-Repeaters notwendig.
Eine gleichzeitige Nutzung von DECT-Repeatern anderer Hersteller und FRITZ!Boxen im DECT-Repeater-Modus ist nicht möglich. Allerdings lassen sich FRITZ!DECT Repeater und FRITZ!Boxen parallel anmelden und als DECT Repeater gebrauchen.

Insgesamt können bis zu 6 Repeater oder Fritz!Boxen der oben genannten Modelle als DECT-Repeater angemeldet und verwendet werden. Alle Repeater müssen direkt an der Basisstation in Form der „Stern-Topologie“ angemeldet werden und können nicht als Reihenschaltung eingerichtet werden. Das bedeutet das eine Anmeldung eines Repeaters an einem Repeater (Reihenschaltung) ist nicht möglich ist, sondern alle Repeater Kontakt mit der Fritz!Box haben müssen, die als eigentliche Basis-Station dient. Allerdings steht dann die Funktion „DECT Eco“ steht nicht mehr zur Verfügung.

Eine Fritz!Box als DECT-Repeater einbinden? So geht´s:

Fritz!Box als DECT-Basisstation einrichten

Bevor Sie beginnen sollten Sie zuerst in beiden Fritz!Boxen die „Erweiterte Ansicht“ aktivieren, da sonst unter Umständen nicht alle Optionen angezeigt werden

klicken Sie oben rechts auf die 3 Punkte

klicken Sie oben rechts auf die 3 Punkte und schalten Sie die „Erweiterte Ansicht“ ein

Tastensperre an der Fritz!Box deaktivieren

Die neue Funktion „Tastensperre“ soll verhindern, das jemand versehentlich eine Funktion auf der Fritz!Box auslöst, wie z.B. das „Ausschalten des W-LAN“ oder die DECT-Anmeldefunktion. Diese Option muss für diese Operation auf jeden Fall deaktiviert werden.

  • Loggen Sie sich in der Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box ein und wählen Sie den Menüpunkt „System
  • Im Menü „System“ finden Sie den Punkt Tasten und LEDs und auf die Registerkarte „Tastensperre“ können Sie die Einstellung deaktivieren
  • Mit einem Klick auf die Schaltfläche „Übernehmen“ wird die Aktion dauerhaft gespeichert.
  • Sie können die Tastensperre später wieder einschalten

„Einrichtung  in der Basis Station“

  • klicken Sie in im Menüpunkt DECT auf „Basisstation“ und deaktivieren Sie im Abschnitt „Funkleistung“ die Option „DECT Funkleistung verringern“
  • Damit entfällt auch der ECO-Modus, da dieser nun nicht mehr zu konfigurieren ist. Die Fritz!Box sendet damit nun permantent die maximale Qualität und Sendeleistung umd die Repeater stabil mit dem DECT-Signal zu versorgen.
  • Für die Verwendung von Fritz!Fon sollte nun noch die Verschlüsselung aktiviert werden
  • Das erledigen Sie im Abschnitt „Sicherheit“ mit mit der Option „Nur sichere DECT-Verbindungen zulassen (empfohlen)
  • Sollte diese Option zuvor noch nicht aktiviert gewesen sein, so müssen Sie die Fritz!Box jetzt einmal neu starten
  • das können Sie wie gewohnt im System-Menu unter Sicherung/Neustart durchführen
  • ungen mit „Übernehmen“.

PIN für Bais und Repeater festlegen

  • Wechseln Sie im Menü „DECT“ auf „Basisstation“ und tragen Sie bei „Anmeldung“ eine vierstellige PIN ein
  • Schreiben Sie sich diese „PIN“ gleich auf, da Sie jetzt nicht mehr verändert werden kann und Sie sie später noch benötigen
  • Damit sind die Vorbereitungen in der Fritz!Box, die Sie als DECT-Basis Station verwenden erst einmal abgeschlossen und wir befassen uns jetzt mit der Fritz!Box die als DECT-Repeater zum Einsatz kommen soll

Frtz!Bos DECT-Repeater einschalten

In der FRITZ!Box, die Sie als DECT-Repeater einsetzen möchten, müssen Sie die gleiche PIN eintragen wie die die Sie in der Basisstation festgelegt haben. Das dürfte ja kein Problem darstellen, Sie haben den „PIN“ ja gerade noch aufgeschrieben.

Den DECT-Repeater-Modus aktivieren Sie wie folgt:

  • Loggen Sie sich in die Verwaltungswebseite Ihrer 2.ten Fritz!Box ein
  • Diese sollte sich logischerweise im selben IP-Netz wie Ihre erste Box befinden, darf allerdings nicht die gleiche IP-Adresse haben.
  • Wenn Sie die 2.te Box nocht nicht selbst konfiguriert haben und diese noch auf den Standard Netzwerk-Einstellungen beruht, müssen Sie Ihr erst in den Netzwerkeinstellungen (Experte) eine freie IP-Adresse aus der gleichen IP-Range geben. Nutzen Sie hier eine „hohe“ (über 220) oder sehr „tiefe“(tiefer als 19) IP-Adresse damit Sie nicht mit der DHCP-Range Ihrer Basis-Fritz!Box in Konflikt geraten.
  • Ist die Netzwerkeinstellung erfolgreich abgeschlossen wechseln Sie auf den Menüpunkt „DECT“ und
  • aktivieren Sie die Option „DECT-Repeater aktiv“  und tragen Sie nun den vierstelligen PIN ein den Sie vorhin aufgeschrieben haben.

fritz-repeater

  • Achtung! der PIN darf nicht mehr verändert werden, schreiben Sie sich diesen auf oder merken Sie sich den gut.
  • zum Speichern der Einstellungen klicken Sie auf „Übernehmen“ und die DECT bzw. die Info LED der Repeater Fritz-Box beginnt zu blinken
  • Das ist das Signal das sich die FB nun im Anmelde-Modus befindet und Sie können nun die beiden Boxen per DECT verbinden.

Nach der Übernahme der Einstellung beginnt die DECT- bzw. Info-LED des Repeaters zu blinken und der Repeater befindet sich ab sofort im Anmeldemodus

DECT-Verbindung ziwschen Basis und Repeater herstellen

Für die erste Einrichtung stellen Sie die beiden Boxen dicht nebeneinander auf, Sie können die „Repeater Box“ später woanders aufstellen, wenn die Verbindung erfolgreich eingerichtet ist.

  • Drücken Sie nun die DECT-Taste an der Basisstation-Fritz!Box und halten Sie die Taste für mindestens 6 Sekunden gedrückt bis die DECT- bzw. die Info-LED zu blinken beginnt
  • Die Repeater-Box blinkt ist ja im Anmeldemodus und blinkt ebenfalls
  • Sobald die DECT- bzw. Info-LED von beiden Boxen nicht mehr blinken, ist die Repeater-Box erfolgreich an der Fritz!Box-Basisstation verbunden und ist dann auch im DECT-Monitor in der Basisstation unter „DECT > DECT-Monitor“ zu sehen.
  • Wo das Telefon gerade eingebucht ist, können Sie im Display vom Fritz!Fon sehen. Über der Signalanzeige steht eine kleine 1 wenn es an der Basis-FB angemeldet, oder eine 2 oder höhere Ziffer, wenn es über der Repeater-Box läuft. Sind mehrere Repeater im Spiel, zeigt die Ziffer 2-7 an, mit welchem Repeater das Telefon verbunden ist.
  • Die Anmeldung von neuen DECT-Geräten erfolgt nach wie vor an der Basisstation und nicht an einer Repeater-Fritz-Box.